[Leseeindruck #1] Rowan Coleman - Einfach unvergesslich


Ich bin nach der FBM mit einigen Leseproben nach Hause gekommen und habe mich gefragt, ob ich daraus nicht mehr machen, sodass sie letztendlich nicht doch nur rumliegen und irgendwann in die Papiertonne wandern.
So kam mir die Idee die Leseproben als Leseeindruck zu betrachten, da ich mich meistens nach 20- 50 Seiten eines Buches entscheide, ob ich es weiterlese oder auch ob ich ein Buch kaufe.
Viele Leseproben befinden sich genau in diesem Seitenrahmen und ich finde es deswegen interessant mich mal mehr mit ihnen auseinanderzusetzen.
Ich hoffe ihr findet das auch interessant und ihr könnt auch selbst die Leseproben lese, wenn es einen dazu gibt!


Rowan Coleman
Einfach unvergesslich 
Roman

Erschienen am 11.08.2014

Leseprobe (20 Seiten)

  



Format
Die Leseprobe umfasst 20 Seiten, die sich 50/50 aufgliedern in 'Claire' und 'Caitlin', vermutlich die beiden Hauptpersonen. Auf der "Coverinnenseite" befindet sich das Bild der Autorin mit ihrer Kurzbiografie und auf der "Rückinnenseite" gibt es ein Gewinnspiel, bei dem ihr noch bis zum 31.10.2014 mitmachen und den Roman gewinnen könnt. (Also schnell noch lesen und die Frage beantworten ;))

Inhalt 
Nach dem Lesen des 'Claire'- Kapitels, war ich etwas verwirrt. Erst nach den 10 Seiten bekommt man eine Ahnung davon, was überhaupt los ist. Claire hat Alzheimer und 2 Kinder und befindet sich in einem Kaffee, weiß aber nicht wie sie dahin gekommen ist, geschweige denn wie sie wieder nach Hause kommt. Die Verwirrung, die Claire selbst betrifft, wird dem Leser sehr nahe gebracht und auch er befindet sich in einem 'Verwirrungszustand'.
Im zweiten Kapitel tritt dann Claire's älteste Tochter Caitlin auf. Dadurch festigt sich das Bild der Krankheit ein wenig und man kommt aus dem verwirrten Zustand heraus.
Hier erfahren wir, dass Claire Lehrerin ist, doch wegen der Krankheit nicht mehr weiter arbeiten kann und Caitlin ihr Studium abbrechen will, um für ihre Mutter dazusein, doch das ist anscheinend nicht der einzige Grund.


Fazit
Das Buch klingt interessant und ich hätte gerne noch ein paar Seiten mehr gehabt, um ein besseres Verständnis von der Situation zu haben. Nachdem ich mir ein Inhaltsverzeichnis des Buches gesucht habe, musste ich feststellen, dass die Leseprobe anscheinend Seiten enthält, die irgendwo in der Mitte der Geschichte sind. Das würde meine Verwirrung nach den ersten 10 Seiten erklären.
Ich hätte deswegen lieber Seiten vom Anfang des Romans in der Leseprobe gehabt, aber es kann natürlich auch sein, dass das ganze Buch viele Zeitsprünge hat.

Zielgruppe?
Ich denke, dass es ein sehr emotional aufgeladenes Buch ist, welches vermutlich nicht in einem 'Friede-Freude-Eierkuchen'-Happy-End enden wird und ist interessant für Menschen, die Geschichten mögen, die etwas tragisches und 'aus dem Leben' gegriffen sind und sich nicht schämen bei einem Buch zu weinen!


Kaufen und Weiterlesen?

Ich werde mir das Buch nicht kaufen. Ich finde die Geschichte zwar interessant, aber sie ist mir keine 15€ wert.
Wenn es den Roman allerdings in meiner Stadtbibliothek gibt, würde ich es mir definitiv bei Gelegenheit ausleihen und dann weiterlesen.


Von mir gibt's eine Bewertung von 3!

Mich würde noch interessieren, ob jemand von euch das Buch oder die Leseprobe gelesen hat!
Wie fandet ihr es bzw. wie ist euer erster Eindruck?
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen