[Rezension] Eva Völler - Zeitenzauber - Die goldene Brücke


Eva Völler

Zeitenzauber - Die goldene Brücke

Jugendbuch - Fantasy

Baumhaus Verlag

Hardcover 14,99€



Im zweiten Teil der Zeitenzauber-Trilogie reist Anna spontan nach ihren schriftlichen Abiprüfungen nach Paris. Dies tut sie allerdings nicht aus Vergnügen, sondern weil der Alte José sie angerufen hatte und sagte, dass sie Sebastiano helfen muss. Worum es genau geht, weiß sie natürlich mal wieder nicht und José ist auch nicht mehr erreichbar.
In Paris angekommen trifft sie auf den dortigen Zeitreisenden Gaston mit dem sie noch am selben Abend vom Jahr 2011 ins Jahr 1625 reist.
Dort trifft sie auch bald auf Sebastiano, doch leider hat dieser absolut keine Ahnung wer sie ist und scheint sich absolut nicht an die letzten gemeinsamen 1 1/2 Jahre zu erinnern. Er hält sich nämlich für einen Musketier und beschützt den Kardinal von Paris.


Das zweite Buch der Zeitenzauber Romane von Eva Völler ist vom ersten Wort an fesselnd und spannend und somit im wahrsten Sinne der 2. Akt der Trilogie.
Das Setting ist dieses Mal zu Beginn zwar Venedig, aber die Haupthandlung spielt in Paris im Jahr 1625.
Anna trifft die Aufgabe, ähnlich wie im ersten Teil, in Paris unerwartet, denn der Gedächnisverlust von Sebastiano überrumpelt sie. Die beiden sind mittlerweile seit 1 1/2 Jahren glücklich zusammen und plötzlich will er nichts mehr von ihr wissen. Ein Plan muss her um Sebastiano zurück zu gewinnen! Doch leider läuft alles nicht so wie Anna sich das gedacht hatte...
Anna wächst einem mit diesem Teil weiter ans Herz auch wenn sie von einem Fettnäpfchen zum anderen hüpft.
Sie tat mir wirklich leid und hoffte, dass am Ende wieder alles gut wird. Ob meine Hoffnung erfüllt wurde, müsst ihr aber selber herausfinden, ich verrate euch das Ende doch nicht! ;-) Die Alten bleiben mystisch auch wenn wir ein bisschen mehr von und über José erfahren.

Besonders gut fand ich die Kleideranprobe, denn Anna kommt bei einer Dutchtess unter, die ihr ihre wundervollen barrocken Kleider gibt, die sie nicht mehr braucht. Ich würde zugerne mal solche wallenden Korsagenkleider anprobieren!

Zeitenzauber - Die goldene Brücke ist eine gelungene Fortsetzung auch wenn ich persönlich Venedig schöner finde als Paris, aber dafür ist 1625 doch etwas angenehmer als 1499. ;-)





Kommentare:

  1. Huhu :) Deine Rezension ist wirklich schön geworden. Die Zeitreisenbücher stehen noch auf meiner Wunschliste, ich finde die Cover ja irgendwie total tol, bin schon sehr gespannt :)

    Liebste Grüße, Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo :)
      Danke für dein Feedback! =)
      Die Reihe ist auf jeden Fall lesenswert! ;) Bei mir stand der erste Teil ja auch ein Jahr oder länger auf der Wunschliste, bis ich mich dann doch endlich dazu entschlossen habe es zu kaufen.^^
      Lieben Gruß Vanessa

      Löschen