[Rezension] Hannah Harrington - Speechless


Hannah Harrington

speechless [sprachlos]

Jugendbuch

Darkiss von Mira TB

Taschenbuch 12,99 €


Chelsea ist seit einiger Zeit die beste Freundin des beliebtesten Mädchens an der High School Kirsten. Es ist eine schwieriger Grad auf dem sich Chelsea bewegt, denn Kirsten ist schnell gelangweilt, sodass Chelsea ihr Leben nach Kirsten auszurichten. Den neuesten Klatsch und Tratsch der Schule erzählt sie Kirsten natürlich brühwarm und ohne darüber nachzudenken, ob es jemanden verletzt.
Bei einer Party wird sie schließlich Zeugin einer intimen Situation zwischen Noah und einem Fremden. Und so kommt es, dass sie Kirsten und dem Rest des Freundeskreises dies schildert.
Am nächsten Morgen erfährt sie, dass Noah im Koma liegt, da er krankenhausreif geprügelt wurde. Chelsea kann sich denken wer die Täter sind und entschließt sich schließlich doch zur Polizei zu gehen. Da sie sich die Schuld gibt beschließt sie ein Schweigegelübte abzulegen, sowie es der buddhistische Mönch aus dem Arikel, den sie gelesen hatte, getan hat.
Von nun an wird sie von ihren Freunden gemieden und ihr wird übel mitgespielt. Doch auch neue Türen öffnen sich für sie... 


Die Geschichte ist wirklich interessant und hat mich gefesselt. Sie zeigt auf, wie man sich an die falschen Menschen hängen kann und dass es gut ist seinen eigenen Weg zu gehen, auch wenn es schwer ist.
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Chelsea geschrieben, sodass wir mitgeteilt bekommen, wie es ihr geht und was in ihr vorgeht, wärend ihrer Zeit des Schweigens.
Es ist relativ leicht geschrieben und bietet eine klare Lösung am Ende, sodass man sich dem schwierigen Thema "Mobbing" gut nähern kann und darüber nachdenken kann.


Da einiges oberflächlich gehalten wird bzw. eine "einfache/leichte" Lösung am Ende steht, ist es letzendlich eine Geschichte in die man schnell eintauchen kann und auch schnell wieder heraus kommt. Man fiebert zwar an einigen Stellen mit, unter dem Strich ist es dann aber doch eine sachte Story, der man bestimmt ein wenig mehr Tiefgang hätte verleihen können.

Dennoch habe ich Chelseas Geschichte gerne verfolgt. Und bin froh, dass ich es durch die Weltenwanderung von Aleshanee lesen durfte.





1 Kommentar:

  1. Hi!

    Freut mich, dass es dir gefallen hat. Ja, der Tiefgang hat natürlich gefehlt, aber für ein Jugendbuch, das dem Thema näher kommen will, fand ich es auf jeden Fall gut :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen