[Rezension] Lana N. May - Liebeserklärung an das Leben


Lana N. May

Liebeserklärung an das Leben

Roman

amazon publishing (Aug. 2015)

kindle ebook 4,99€ (TB 9,99€) 
Infos zur Autorin gibt's hier.


Luisa lernte Matt an der Uni kennen. Er war die Liebe ihres Leben, sie heirateten, kauften ein Haus, bekamen eine Tochter. Ein glückliches Leben also! 
Bis zu jenem schicksalshaften Tag an dem alles auf den Kopf gestellt wurde...
Luisa will schlussendlich für immer gehen, doch der Tod selbst, möchte ihr zeigen, dass es sich lohnt zu leben!



In Liebeserklärung an das Leben erzählt Luisa ihre Lebensgeschichte. In der Einführung in den ersten beiden Kapiteln erfahren wir, wie Luisa Matt kennen und lieben lernte und was die tiefe Traurigkeit in Luisas Leben ist, sodass sie den Freitod wählen möchte. Danach verfolgen wir Luisas abenteurerlichte Geschichte mit Hel, dem Tod, der ihr zeigen will, warum es sich doch lohnen könnte weiterzuleben.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Geschichte liest sich sehr flüssig. Es wechseln sich Luisas Erinnerungen mit dem Geschehen in der Gegenwart ab. Die Sequenzen sind grafisch abgetrennt, sodass keine Verwirrung aufkommt, wo man sich zeitlich befindet.

Die Geschichte ist sehr mitreißend und ein auf und ab von Emotionen! Auf schöne Momente voller Liebe und Leben folgen tief traurige Momente und dann folgt wieder ein schöner Moment bei denen man mitschmunzelt.

Man kann sich sehr gut in die Protagonistin Luisa hineinversetzen, sodass man all diese Emotionen und Momente mit ihr zusammen erlebt und Verständnis für ihre Gefühle aufbringt.

Das Ende der Geschichte ist schön gelöst. Es ist nicht von Anfang an klar, wie es ausgeht. Und erahnen kann man ein Teil der Auflösung auch erst im Verlauf des letzten Kapitels.
Die 60-seitige Leseprobe hat mich so in die Geschichte gesogen, dass ich das Buch direkt komplett lesen musste. Und ich bereue es nicht! 

Der Titel Liebeserklärung an das Leben ist sehr treffend, den alles in allem ist dies der Kern der Geschichte, auch wenn es sehr traurige Momente gibt, bei denen die Augen feucht werden. Es ist keine kitschige Liebesgeschichte sondern eine Hommage an das Leben.

Von mir gibt's eine klare Empfehlung für alle, die sich auf  tiefe und gegensätzliche (Freude - Trauer) Emotionen einlassen wollen und leicht geschriebene Geschichten mögen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen