[Blogtour] Irland 1200 und heute




Irland 1200

Quelle: rootsweb
Im 12. Jahrhundert bestand Irland aus verschiedenen Königreichen, die auf den verschiedenen keltischen Stämmen basierten. Jeder dieser Stämmetuaithe, hatte ein Oberhaupt,  genannt. Diese Oberhäupter waren die Kleinkönige, rí tuaithe, Irlands. Sie unterwarfen sich bei kurzfristigen Büdnissen einem ruirí (Großkönig). Durch die Provinzkönige, rí ruireg, bildeten sich die Provinzen Ulster, Leinster, Munster und Connacht, die bis heute existieren. Aus den Reihen dieser rí ruireg erhob einer immer den Anspruch Hochkönig, ard rí, zu sein. Natürlich führte dies zu Konflikten und Streit, was schließlich zu der anglonormannischen Eroberung von Irland führte. 

Auslöser dieser Eroberung war die Vertreibung Diarmait MacMurchada, König von Leinster, vermutlich durch Ruaidhrí Ua Conchobair (Ruari O'Connor im Roman), Hochkönig von Irland, und Tigernán Mór Ua Ruairc (Tigernán O'Rourke im Roman), König von Breifne. MacMurchada suchte Unterstützung zur Rückeroberung seines Reiches beim englischen König Henry II. Dieser wollte zunächst nicht eingreifen, erlaubte MacMurchada aber sich bei den anglonormannischen Adeligen Unterstützung zu suchen. In Wales fand er diese schließlich auch, sodass im Mai 1169 ein erster Angriff gestartet werden konnte. Ab 1170 unterstützte sie dann auch der normannische Adelige 'Strongbow' (auch ein Charakter des Romans) und sie eroberten Teile Leinsters sowie die Region um Dublin. Dadurch wurden weitere Anglonormannen nach Irland gelockt, wodurch die irischen Truppen unterlegen waren, da die Anglonormannen bessere Ausrüstungen und Waffen besaßen.
Strongbow heiratete Aoife, die Tochter MacMurchadas. Nach dem Tod des Schwiegervaters 1171 begann die Herrschaft der Anglonormannen in Irland.
Nun griff auch Henry II. ein, da ihm unter anderem Strongbow zu mächtig wurde. Er zwang den irischen Königen seine Oberherrschaft auf und wurde somit zum König von Irland. Strongbow ernannte er offiziell zum Lord of Leinster, schränkte seine Macht aber stark ein.

Quellen: Wikipedia (Geschichte Irlands, Anglonormannische Eroberung), Kieger des Nordens, Irland News

Dies ist in etwa die (Ausgangs-)Situation unseres Romans Die Herren der Grünen Insel von Kiera Brennan, der, was die historischen Fakten angeht, sehr genau und ausführlich ist. Wenn ihr also mehr Details zur diesem Teil der irischen Geschichte haben wollt, euch dabei aber nicht langweilen möchtet, ist der Roman perfekt für euch!

Irland heute

Quelle: Wikipedia
Das heutige Irland  ist aufgeteilt in die Republik Irland und Nordirland, welches Teil des Vereinigten Königreiches ist. Grundstein für diese Entwicklung ist die eben angesprochene anglonormannischen Eroberung. Es entstanden verschiedene Bevölkerungsgruppen, deren Hauptunterschied die Religionszugehörigkeit (Katholizismus - Protestantismus) war. Die beiden Gruppen waren aber auch unterschiedlicher Auffassung in politischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen. Dies führte zu Konflikten und schließlich zu gewaltsamen Auseinandersetzungen und dem Irischen Unabhänigkeitskrieg (1919 - 1921), dessen Folge die Teilung Irlands war und der Irische Bügerkrieg von 1922 -1923 folgte. In den 1970er Jahren kam es ebefalls zu gewaltsamen Auseinandersetzungen, sodass die Insel Irland durch all diese Auseinandersetzungen und Kriege, die viele Menschenleben kosteten, geprägt ist. Sie sind aber auch für die irische Bevölkerung bis heute prägend. Eine wirkliche Entspannung in dem Konflikt zwischen Süd- und Nordirland gibt es erst seit 1998. Trotzdem gibt es in Nordirland noch Kriesenherde, zuletzt gab es beispielsweise 2015 eine Regierungskrise durch die Ermordung eines Politikers.
 
Die Republik Irland ist eine parlamentarische Republik, deren Staatsoberhaupt der Präsident Michael D. Higgins ist. Hauptstadt ist Dublin und Irland ist Teil der EU und Eurozone.

Nordirland hat auf Grund der Zugehörigkeit zu Großbritannien eine konstitutionelle-parlamentarische Monarchie. Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth II. und Regierungschefin ist die erste Ministerin (First Minister) Alene Foster. Nordirlands Hauptstadt ist Belfast.
In beiden Ländern wird hauptsächlich Englisch gesprochen, Irisch ist aber auch eine offizielle Amtssprache.
Die Republik Irland besteht aus den vier historischen Provinzen Connacht, Munster, Leinster und Ulster, die wiederum in Grafschaften eingeteilt sind. Die historischen Provinzen haben aber keine verwaltungstechnischen Bedeutung mehr, spielen allerdings im Bewusstsein der Bevölkerung beispielsweise durch Sport noch eine große Rolle.
Nordirland besteht aus Teilen der historischen Provinz Ulster und ist heute in 11 Verwaltungsbezirke aufgeteilt.

Quelle: Wikipedia (Geschichte Irlands, Geschichte Nordirlands, Irland, Nordirland, Nordirlandkonflikt, Verwaltungsgliederung Irland, Verwaltungsgliederung Nordirland)

Die historischen Ereignisse, die Basis des Romans sind, haben also weitreichende Folgen für die Entwicklung Irlands gehabt und wir können gespannt sein, wie Kiera Brennan uns in ihrer neuen Reihe mit auf die Reise nimmt und uns diese Geschichte verbildlicht!  
  
Natürlich gibt es auch etwas für euch zu Gewinnen: 
1 x Printexemplar von "Die Herren der grünen Insel" mit Lesezeichen
1 x Goodie-Paket mit diversen Leseproben

Um teilnemen zu können, müsst ihr einfach die folgende Frage in den Kommentaren beantworten: 
Was interessiert euch am meisten an der historischen Entwicklungen von Irland oder anderen Ländern?






Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 19.02.2016 um 23:59 Uhr.

Kommentare:

  1. Guten Morgen
    Und vielen Dank für den super recherchierten historischen Überblick Irlands. Ich lese sehr gerne historische Romane, dabei gefällt mir vor allem der geschichtlich belegte Hintergrund kombiniert mit einer gut eingefädelten Story. Über Irlands Geschichte habe ich schon einige Romane gelesen und mir gefällt dabei das stolze irische rebellische Volk, geprägt von Freiheit und Gerechtigkeit.
    Liebe Grüße Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)
    Ganz toller, ausführlicher Beitrag!
    Ich habe dieses Buch schon zuhause, daher mach ich beim Gewinnspiel mal nicht mit ;)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi =)
      danke! Man darf ja auch kommentieren ohne am Gewinnspiel teilzunehmen ;)
      Und (auch) darüber freue ich mich. ^^
      LG
      Vanessa

      Löschen
  3. Hallo Vanessa!

    Ein wundervoller Beitrag *_* Ich bin ganz begeistert von dem geschichtlichen Hintergrund und Irlands Darstellung in der heutigen Zeit. Super gemacht und mega interessant dargestellt, sprich, keine Langeweile beim Lesen gehabt ;)
    Allein die Ausführlichkeit finde ich genial. Du hast die richtige Menge gewählt, sodass es nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz erscheint, sodass man nicht das Gefühl hat, es würde etwas fehlen.
    Super gut! *_*

    Und nun zu der Frage:
    Die historische Entwicklung an einem Land ist immer ziemlich spannend, besonders den Machtwechsel finde ich immer interessant. Nicht nur, weil es im Großteil aller Fälle immer zu blutigen Kämpfen kommt, sondern auch eine Verschiebung von Ideologie oder Religion. Hat man ja an England zum Beispiel sehen können: Erst war es katholisch, nachdem Elisabeth I. an die Macht kam, war es protestantisch. Gerade diese Machtwechsel immer mit all ihren Intrigen gefallen mir stest, lassen mich dabei aber auch immer erschaudern, wenn man bedenkt, wie oft es dabei zu Völkermord kommen kann...

    Liebe Grüße
    Diana K. alias Lizzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lizzy! (toller Nickname übrigens ;))
      Na, da freue ich mich aber, das der Artikel gut ankommt, hab auch länger dran rumgetüffelt, was ich rein nehme und was nicht und wie ich es so formuliere, damit es nicht total merkwürdige Sprünge gibt oder so, aber man aber über die wichtigsten Ereignisse informiert ist.^^

      Viel Glück beim Gewinnspiel!

      Lieber Gruß
      Vanessa

      Löschen
  4. Huhu Vanessa!

    Mich interessiert vor allem wie die stinknormalen Menschen damals lebten. Wie sah ihr Alltag aus, wie waren ihre Lebensumstände, was ihre größten Sorgen?

    Liebe Grüße

    Andrea
    alwaysbewildatheart[at]gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)

    ich habe meine Leseleidenschaft damals mit historischen Romanen entdeckt. Mich interessiert es, wie die Menschen damals gelebt haben. Welchen Unterschied es zu heute gibt. Was positiv und was negativ ist.

    Liebe Grüße
    Kate

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    mich interessiert vor allem an historischen Stoffen wie das Leben der Menschen damals im Vergleich zu heute aussah.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Toller Beitrag!!!! Ich finde die Vergangenheit eines jeden Landes toll. Irland finde ich aber besonders spannend, vielleicht auch deshalb, weil ich mich einfach auf Anhieb in dieses Land verliebt habe und gr nicht abwarten kann, bis ich endlich wieder mal dort bin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte unbedingt mal Irland (und Schottland in die Highlands)^^

      Löschen
  8. Hallo ,

    Vielen Dank für den sehr interessanten Beitrag.
    Mich interessiert der Alttag , wie sie gelebt haben ,
    wie sie sich gekleidet haben und auch historische Ereignisse aus diese Zeit.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo
    Danke für Deinen interessanten & informativen Beitrag, es hat mir sehr viel Spass gemacht diesen zu lesen.
    Ich liebe historische Romane, mich faszinieren die Hintergründe, die Geschichte, das Leben der Menschen damals, die Unterschiede & vieles vieles mehr. Am meisten interessieren mich aber die Menschen, Ihr Leben,Ihre Ängste, Ihr Glauben & einfach das alltägliche zur damaligen Zeit......
    Viele viele liebe Grüsse Mimi

    AntwortenLöschen
  10. Toller und ausführlicher Beitrag.
    Ich finde immer spannend, wie sich ein Land entwickelt und in wieweit die Bewohner darauf Einfluss haben. Geschichte ist ein sehr spannendes Thema, das ich sehr liebe. Wenn man die Entwicklung der Staaten und der dazugehörigen Völker nimmt, so ist es doch erstaunlich, was die Menschheit geschaffen hat. Leider hat das Mittelalter die Entwicklung ziemlich gebremst. Das sogenannte "dunkle Zeitalter" hat durch seinen strikten Glauben und Aberglauben die Wissenschaft weit zurückgeworfen. Ich denke, dass es wichtig war den Staat von der Kirche zu trennen, denn auch noch heute sieht man, wie gefährlich diese Mischung sein kann und wie sie den Frieden auf der Welt bedroht.

    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  11. Ein wirklich toller Bericht. So viel wusste ich von Irland's Geschichte bisher nicht, obwohl ich schon dort gewesen bin. Bisher habe ich mich mehr mit den Clans in Schottland und deren Geschichte beschäftigt. Aber Irland als Land mag ich und mich interessiert auch immer sehr, wie die Menschen früher gelebt haben, mit welchen Problemen, Krankheiten etc. sie klar kommen mussten bzw. auch, wie sie diese geheilt haben. Dieses Buch habe ich auf jeden Fall auf meinen Wunschzettel gesetzt.

    AntwortenLöschen
  12. Hey,
    sehr interssant! Ich hab wirklich viel erfahren und toll, dass du bei den geschichtlichen Ereignissen auf das Geschehen im Buch eingegangen bist.
    Mich interessiert bei der Geschichte eines Landes natürlich die großen Daten und auch Dinge, die das Land beeinflusst haben, wodurch es heutzutage so ist, wie es ist.
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen