[Rezension] Renée Ahdieh – Zorn und Morgenröte

Bastei Lübbe, ONE, 1001 Nacht, Young Adult
Renée Ahdieh | Zorn und Morgenröte | Übersetzt von Dietmar Schmidt | 397 Seiten | Junge Erwachsene, YA | Hardcover 16,99€ | ONE 
Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen... (Quelle: Bastei Lübbe)

Zorn und Morgenröte gelang in einem glänzenden blauen Umschlag vom Bastei Lübbe Verlag zu mir. Über diese schöne Buchpost habe ich sehr gefreut. Ich habe vorher noch nichts von dem Buch gehört und der Klappentext klang ziemlich interessant.


Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du an auch nur einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Dann nehme ich deine Stadt von dir. Und ich werde dir dieses Leben nehmen. Tausendfach. (s. 9)


Das Cover finde ich wunderschön und auch viel schöner als das englische Originalcover. 
englisches Cover
Es ist ein echter Hingucker mit dem blauen Hintergrund und den kupfernen Ornamenten. Ich konnte also gar nicht anders als direkt anzufangen zu lesen! Und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Geschichte erinnert zu Beginn stark an die Rahmenhandlung von 1001 Nacht und auch die Namen der Protagonistinnen ähnlich sich sehr bzw. sind vermutlich auf den selben persischen Namen zurückzuführen. Bei Tausend und eine Nacht heiratet
Scheherazade (von persisch šahrzād) den König, um das Morden von unschuldigen Frauen aufzuhalten. Jede Nacht erzählt sie ihm Geschichten und bleibt so am Leben. Einige dieser Geschichten kennen wir alle, wie zum Beispiel Aladin.
Bei Zorn und Morgenröte stellt sich unsere Protoagonistin Shahrzad einer sehr ähnlichen Herausforderung. Der König Chalid heiratet jede Nacht eine Frau und am Morgen wird sie getötet. Als es Shahrzads beste Freundin trifft, fällt Shazi die Entscheidung dem Morden ein Ende zu bereiten und den König selbst umzubringen. Auch sie zögert ihren Tod erstmal durch's Geschichten erzählen herraus. Doch der Verlauf der Geschichte war dann doch ein anderer als ich es zu Beginn erwartete. Nachdem dieser "Überraschungsmoment" aber vorbei war, lief die Geschichte doch in eine Richtung, wie ich es von da an erwartete.

Ich fieberte die ganze Zeit mit Shazi mit, ob sie nun selbst zwischen Leben und Tod und ihren und den Geheimnissen ihres Mannes steht und dem ganzen Drama, was sich auch durch die Nebenhandlungen ergibt. Wir begleiten nämlich nicht nur Shahrzad und ihrer Geschichte mit Chalid, sondern erleben auch wie ihr Freund Tarik und ihr Vater mit ihrer Entscheidung umgehen und versuchen, sie aus den "Fängen des bösen Königs" zu befreien, ohne zu ahnen in welchem Chaos dies enden wird...
Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön, es gibt wunderschöne Dialoge zwischen Shahrzad und Chalid, die witzig und intelligent sind. Die Sprache ist sehr fließend und verständlich und dabei nicht zu einfach gehalten, wie es bei manchen Jugendromanen der Fall ist. Also sehr angemessen für junge Erwachsenen, aber auch jüngere Leser sollten kein Problem damit haben, der Geschichte zu folgen. Einige der wichtigen persischen Begriffe und Anreden, etc. werden im Glossar am Ende des Buches erklärt, was mir leider erst zur Hälfte des Romans auffiel, aber umso mehr freute mich die Entdeckung. =D Auch ist der Roman vorne und hinten mit einer Karte von Chorasan, dem Handlungsort, ausgestattet, was mir sehr gut gefällt!

So kann man den einzelnen Reisen der Charaktere nochmal besser folgen.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für den Debüroman von Renée Ahdieh! Ich bekam eine wunderschön erzählte Geschichte, die ganz anders lief als erwartet. Es ist geheimnisvoll und eine extravagante Liebesgeschichte mit einem bösen Cliffhänger! Ich hoffe kein Jahr auf Band zwei in Deutsch warten zu müssen. =/
Der Roman ist etwas für alle Leser, die unerwartete Liebesgeschichten mit Spannungselementen und etwas kriegerischem, ein orientalisches Setting und schönen Dialogen mögen.






Vielen Dank Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Hallo meine Liebe,

    Der Tag war so unglaublich stressig, dass ich irgendwie zu nichts gekommen bin. Umso mehr bin ich froh, dass deine Rezension ein gelungener Tagesabschluss ist und ich endlich ins Bett fallen kann. :D

    Sind wir ja beide begeistert von Zorn und Morgenröte und können dann gemeinsam die Buchhandlung stürmen, sobald Band 2 erscheint. Hoffe ebenfalls, dass es ganz bald sein wird. <3

    Liebe Grüße
    Patty

    AntwortenLöschen