Autor: Vanessa

Gedichte? Nein Danke!? – Ein Beitrag zum #VikingWorldPoetryDay

Hallo ihr Lieben,

heute am 21. März ist zum 20. Mal Welttag der Poesie und am 26. April Shakespeares Geburtstag. Anlässlich dieser Tage, hat Viking zum #VikingWorldPoetryDay Bloggern eine Überraschungskreativbox zugeschickt, um Poesie kreativ in Szene setzen zu können. Schaut dazu gerne mal bei Instagram vorbei und seht euch die vielen tollen Beiträge an.

Von Vanessa 21. März 2019 0

[Anzeige] Harry Potter – Lesen, Hören oder Sehen?

Vor 20 Jahren erblickte das Harry Potter-Universum das Licht der Welt. Viele von uns sind mit Harry groß geworden und haben durch die Bücher die Liebe zum Lesen entdeckt. Und wer von euch erinnert sich an die nächtliche Schlangen vor den Buchhandlungen, um auch garantiert ein Buch am Erscheinungstag zu erhalten? An volle und ausverkaufte Kinosäle zur Preview und Premiere? Und wie Rufus Beck die geliebten und ungeliebten Charaktere zum Leben erweckte?

Von Vanessa 31. Oktober 2018 0

[Das Gold der Krähen] Ketterdam & die historischen Bezüge zu Amsterdam im 17. Jh.

Herzlich Willkommen zum Auftakt unserer Blogtour zu Das Gold der Krähen von Leigh Bardugo, die euch die historischen Bezüge zu unseren Lieblingshandlungsorten im Grishaverse näher bringen soll.

Ein paar Parallelen zwischen Ketterdam und Amsterdam habe ich ja schon im Blogtourbeitrag zu  Das Lied der Krähen angerissen, aber in diesem Beitrag möchte ich euch mehr über Amsterdam im 17. Jahrhundert oder besser gesagt über das Amsterdam des Gouden Eeuw (Goldenes Zeitalter) erzählen.

Von Vanessa 25. September 2018 17

[Rezension] C.E. Bernard – Palace of Glass

Wir schreiben das Jahr 2054, doch statt Fortschritt könnte man meinen die Welt hätte sich zurück entwickelt. Die Mode und die Sitten des 19. Jahrhunderts gelten wieder sogar verschärft, den nackte Haut ist absolut verpöhnt und Sexualität geschieht nur zwischen Ehepaaren und auch da am Besten nur zu Fortpflanzungszwecken! Warum? Weil es Menschen mit besonderen Fähigkeiten gibt, die sie nur einsetzen können, wenn sie Körperkontakt haben.

Von Vanessa 21. Juni 2018 0

[Erlebtes] Als Literaturblogger auf dem Barcamp.Ruhr11

Hallo ihr lieben,
ich habe ja schon wieder gefühlt ewig nichts mehr gebloggt… *shame on me*
Jetzt melde ich mich aber mal zurück, den nach der Leipziger Buchmesse letzte Woche habe ich mich Freitag spontan entschlossen aufs Barcamp.Ruhr zu gehen. Wer mir schon länger auf Twitter folgt, weiß, dass ich seit 2016 beim Litcamp in Heidelberg dabei bin bzw. bisher nur auf Litcamps, die ja nun mal themenspezifischer sind, war.
Also: Wie ist dann so ein „normales“ Barcamp im Vergleich zu einem Literatur(bar)camp? Und bringt mir das was als Literaturmensch?

Von Vanessa 25. März 2018 0