[Rezension] Jonathan Stroud – Lockwood & Co. – Die raunende Maske

31. Oktober 2016 8 Von Vanessa

Jonathan Stroud | Lockwood & Co. – Die Raunende Maske | Gelesen von Anna Thalbach | 11h 28 min | Fantasy, ungekürzte Lesung |mp3-CDs 19,99€ |cbj audio

Hallo ihr Lieben, heute zu Halloween stelle ich euch die Fortsetzung einens wahrlich grusligen (Hör-)Buches vor.

Im dritten Teil von Lockwood & Co. sucht eine Geisterinvasion ganz besonderen Maßes London heim. Der Ursprung scheint ein altes Kaufhaus zu sein, welches auf mehr als einer Art ein dunkles Geheimnis hütet. Besonders kniffelig wird dieser Fall nicht nur durch den sprechenden Schädel, der Lucy immer wieder mit gruseligen Verheißungen nervt, sondern auch durch ihre Eifersucht auf das neuste Mitglied von Lockwood & Co.: Holly Munro. Und dann ist da ja auch noch Lockwoods Vergangenheit…

Lockwood & Co. – Die raunende Maske von Jonathan Stroud ist wieder mal genauso spannend und gruselig erzählt, wie die Teile davor. Anna Thalbach verleiht dem Hörbuch wieder ihre Stimme und zieht einen somit wieder in den Bann der Geschichte. Lockwood, George und Lucy sind nach den letzten Fällen mittlerweile ziemlich gefragt, aber bei den Großen immer noch nicht anerkannt. So folgen sie einem Fall nach dem anderen und das Haus leidet darunter. Deswegen stellt Lockwood Holly ein, die für Ordnung sorgen soll und zudem die Termine managet, damit sie nicht mehr so in Arbeit versinken. Die drei sind auch so schon überarbeitet genug, denn es häufen sich allerlei seltsamer und gefährliche Fälle an. Eine Person mehr in diesem Haus, sorgt deswegen vor allem bei Lucy für Zündstoff. Ein Gefühlswirrwarr kocht auf und wird zur Gefahr für alle Beteilligten. Die Charaktere bekommen in diesem Teil mehr Tiefe, da sich einige Fragen der letzten Teile lösen und wir mehr über ihre Gefühle erfahren. Auch kommen wir der Antwort auf die Frage nach dem „Woher kamen die Geister“ etwas näher. Der Schreib- bzw. Erzählstil ist wie gehabt. Allerdings konnte mich der dritte Teil nicht vollends überzeugen. Die Geschichte ist immer noch faszinierend und spannend, aber es gab so viel an so vielen verschieden Enden, sodass bei mir mittlerweile nicht mehr so viel von der Geschichte präsent ist, wie es bei den anderen beiden Teilen der Fall ist. Trotzdem freue ich mich auf Teil vier, denn Teil drei endet mit einem bösen Cliffhänger und die Antwort auf das „große Rätsel“ muss ja auch noch gelöst werden.

Der dritte Teil von Lockwood & Co. von Jonathan Stroud, fasziniert mit seiner Grundidee immer noch und der Stoff für mehr Geschichten ist immer noch da. Trotzdem konnte mich diese Fortsetzung nicht ganz so überzeugen, wie die beiden Teile zuvor. Ich hoffe, dass mich Teil vier, welcher bald erscheint, dann wieder vollkommen überzeugt.

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!